Neues Fenster

Ein Tinyhouse ohne Fenster macht gar keine Freude. Hier ein Beispiel wie man einen Vorbau eines Wohnwagens mit einem Fenster „pimpen“ kann.

Bei diesem Projekt hat der Besitzer sich ein „Gartenhaus“ vor den Wohnwagen gebaut. Das Gartenhaus musste noch etwas angepasst werden, aber es passt sich sehr gut den Gegebenheiten an. Als erstes wurde ein Fundament mit Kies, Steinplatten und Holzbalken erstellt um einen „guten Boden“, also eine gute Ausgangslage für die weiteren Aufbauten zu haben.

Das Fenster haben wir nachträglich auf die Balken aufgesetzt und mit einem stabilen Rahmen mit dem Gartenhaus verbunden. Durch das Fenster in Südseite kann nun in der Übergangszeit die Sonne als Wärmequelle genutzt werden, was dann die Heizkosten reduzieren wird. Als Zugabe hat man nun natürlich einen sensationellen Panoramablick auf den See und in die Berge.